Winterzauber

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Islandpferdehof

Ein paar Impressionen vom winterlichen Marchfeld, den wir jetzt beim Reiten zähneklappernd erleben dürfen.

Zur Verfügung gestellt von Ulli und Disa Jordan.

Fellwechsel – Fakten und Tips

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Pferdepflege
Rödull – 32 jähriger Fellhippie

Ein Beitrag von Katharina Hopf – Tierärztin

Der Fellwechsel beginnt schon Wochen, bevor das Pferd seine Haare verliert.
Bereits kurz nach der Sonnenwende, also schon Ende Dezember/ Anfang Jänner, stellt sich der Körper hormonell auf die Bildung des Sommerfells ein.
Der Stoffwechsel des Pferdes muss nun wieder Schwerstarbeit leisten, um ein hochwertiges neues Fell zu bilden.

Welchen Pferden muss ich in dieser Zeit besonderes Augenmerk schenken:

  • Vor allem ältere Pferde
  • Pferde die stoffwechselbedingt überlastet waren: wie Sportpferde,
  • Zuchtstuten,
  • Leberkranke Pferde,
  • Ekzemer und chronisch kranke Pferde.

Bei all diesen Pferden kann der Fellwechsel ein Problem darstellen.

Was kann ich , als Pferdehalter nun tun?
Nun, ich kann darauf achten, dass ich meinem Pferd alle Bausteine, die es braucht zur Verfügung zu stellen.

Folgende Kräuter regen den Hautstoffwechsel an:

  • Weißdorn
  • Löwenzahnwurzel
  • Eichenrinde
  • Brennesselkraut
  • Mariendistel
  • Spitzwegerichkraut
  • Melissenblätter
  • Ackerschachtelhalm etc.

Weitere wichtige Vitalstoffe:

Knoblauch:
Bewirkt eine Hamonisierung des Stoffwechsels. Weiters führen die antiallergischen Inhaltsstoffe zu einer Abnahme der Sensibilität gegenüber Insektenstiche.

Öle und ungesättigte Fettsäuren:
Von Natur aus nimmt das Pferd reichlich Omega 3-Fettsäuren beim Weidegang durch das frische Grünfutter auf.

–>> Übrigens ab heuer stehen unseren Pferden am Sachsengang tolle Weiden zur Verfügung!!! Freu!

Trotzdem kann es durch den vermehrten Bedarf zu einem Versorgungsengpass kommen.
Die Fütterung von Lein-, Nachtkerzen – oder Hanföl macht jetzt wirklich Sinn.

Schwefel:
Ist ein wichtiger Baustein bei der Neubildung von Deckhaaren.

Bierhefe:
Ist reich an Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Seealgenmehl:
Ist durch den hohen Gehalt an Mineralien und Vitaminen ein gutes Rezept bei Problemen im Fellwechsel.

Vitamin A , B , C
Schützen als Antioxidantien das Pferd vor Schadstoffen und stärken das Immunsystem.
Aminosäuren:
Wichte Bausteine der Stoffwechselvorgänge.
Zink:
Ist an der Bildung von Keratin beteiligt, das den Hauptbestandteil der Haare ausmacht.
Außerdem ist für die Regeneration der Haut und Wundheilung sehr wichtig.

Ich hoffe die Infos sind interessant für euch.
Vieles davon bekommt ihr bei Iris, oder sie kann es euch bestellen.
Bis bald

Katharina Hopf

Sax – Erfolg

Veröffentlicht am Veröffentlicht in SAX Jugend

Einen ganz herzlichen Glückwunsch an Flora und Leonie, die im Austrian Top – C – Ranking 2016 tolle Plätze eingefahren haben. Beide sind in der Jugendklasse gestartet. Flora konnte den 1. Platz im V5 und den zweiten Platz im T7/T8 mit Frökk für den Sax holen, Leonie den 2. Platz im V5 mit ihrer Náma.

Näheres über dieses österreichweite Ranking findet ihr hier.

Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch an die beiden und ihre Pferde! Extrakarotte?

Auch einen ganz herzlichen Glückwunsch an Trainerin Iris!

Winterwonderland

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Islandpferdehof

Winterwonderland – anders kann man den Sax zur Zeit wohl echt nicht nennen. Lilja und Karin haben gestern die wunderschöne Landschaft genossen und mir ein paar Fotos geschickt. Liljas Kommentar dazu: „Fast wie in Island 🙂 “

ps.: Fotos made by Karin & Lilja

 

Klappe, die erste!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in SAX Jugend

Während sich die Sax-Jugend beim Promotion-Video-Dreh königlich amüsiert hat, wurden folgende Dinge durch den Rat der Weisen beschlossen (und mir dank Homepage-Assistentin Claudia in Erinnerung gerufen) 🙂 :

  1. Am 6. Jänner findet um 13h das große nachweihnachtliche Schokofondue im Stüberl statt. Bitte bringt alle Schokolade-Reste mit, die euer Christbaum noch hergibt! Und gutes Obst, zwecks Vitaminen.
  2. Das heurige Faschingsreiten findet am 26. Februar statt.
  3. Wie gehören Punkt 1 und 2 zusammen?
  4. Ganz einfach! Am 6. Jänner werden die Pärchen ausgelost, die dann beim Faschingsreiten ein Pas de deux miteinander (verkleidet natürlich) zum Besten geben werden.  Wer zwar gerne beim Faschingsreiten mitmachen möchte, aber am 6. Jänner nicht kommen kann, gibt bitte Iris Bescheid. Der jeweilige Name wird dann von Iris in den Auslose-Topf geworfen. Jeder kann – und soll – also mitmachen, wenn er oder sie mag!
  5. Außerdem ergeht sohin der Final-Call für das Sax-Meerjungfrauen-Schwimmen! Alle, die am 21. Jänner mitkommen möchten, melden sich bitte bei Iris!

Karottenbescherung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Islandpferdehof

Gestern hat sie also stattgefunden … die wundersame, berühmte Karottenbescherung am Sax! Viele sind gekommen, um die Pferde mit einer Riesen-Scheibtruhe Karotten, Äpfeln, Bananen und Brot aller Art zu beschenken. Und beim Engerl-Bengerl die anderen Menschen auch gleich. Tolle Geschenke haben die Menschen erfreut, Glühwein und Kinderpunsch, viiiiiele selbstgebackene Kekse und selbstgesungene Weihnachtslieder. Frohe Weihnachten wünscht der Sax allen Lesern und Leserinnen dieser Seite!

 

 

Kunstbeitrag von Paula

Veröffentlicht am Veröffentlicht in SAX Jugend
Bild 1

Paula hat sich die Mühe gemacht, ihr Pferd Gersemi künstlerisch zu verewigen. In zwei Bildern zeigt Paula, Gerti, wie sie ihr Pferd liebevoll nennt, in verschiedenen Lebenslagen.

Bild 1 zeigt Gersemi bei der Entfaltung im Tölt. Die Mähne weht im Wind und auch den Schweif bringt „Gerti“ vollends zur Geltung. Das Gras im Marchfeld ist dieses Jahr besonders hoch und auch der Himmel über ihr ist im vollendeten Blau.

Im Bild 2 sehen wir Gersemi in drei Lebenslagen. Von Links nach Recht:

Bild 2

Gersemi bei der wilden Karottenjagd im Marchfeld. Die widerspenstige Karotte wird hierbei bei einer kunstvollen Levade im Flug erlegt. Im zweiten Ausschnitt wird die erlegte Karotte genussvoll verspeist und im dritten Teilbild sieht man Gerti bei der erquickenden Verdauung derselbigen im verspielten Trab. 

Im Sonnenschein ziehen auch Vogelschwärme über die Szene und kleine Cumuluswolken ergänzen das Bild zu einem malerischen Gesamtwerk.

DANKE Paula für diese tollen Kunstwerke und das du diese auch mit uns teilst!

Unten noch zur Ergänzung die Künstlerin mit ihrem Pferd, diesmal im Original.

Paula mit Gersemi im Marchfeld