Herbst-Fellwechsel/Fellaufbau-Zeit

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Islandpferdehof, Pferdepflege

Jetzt im August, wenn die Tage wieder kürzer werden, hat auch bei unseren Pferden der Fellwechsel begonnen. Der Beginn ist nämlich weniger von den Außentemperaturen, sondern viel mehr von der Sonneneinstrahlung abhängig. Im Gegensatz zum Frühjahr, müssen die Pferde im Herbst das dicke, zweischichtige Winterfell bilden. Für den Pferdekörper heißt das, dass Unmengen neuer Haare (Wollhaare und Grannenhaare) produziert werden müssen. Man denke nur an die vielen, vielen Scheibtruhen voller Haarbüschel, die wir im Frühling wieder ausbürsten! In Zahlen heißt das: ca. 1000 Haare pro Quadratzentimeter Haut!

Besonders wichtig ist in dieser Zeit vor allem eine korrekte Eiweißversorgung, welche in erster Linie durch gutes Heu gedeckt werden soll. Aber nicht nur die Menge, auch die Zusammensetzung des Eiweiß ist von Bedeutung: besonders wichtig sind die Aminosäuren Methionin, Lysin und Tryptophan. Eine Eiweißüberversorgung durch zB höhere Kraftfuttergaben ist zu vermeiden, da sonst allergische Reaktionen oder auch andere Stoffwechselkrankheiten, wie zum Beispiel Hufrehe auftreten können.

Kleine Mengen (ca. 20ml) kaltgepresster Öle (zB: Leinöl) unterstützen den Fellwechsel ebenso wie MSM (Methylsulfonylmethan, organischer Schwefel, wichtig für viele Stoffwechselreaktionen, u.a. Haarbildung), Zink, Biotin, und natürlich eine ausgewogene Vitaminversorgung (v.a. die verschiedenen B-Vitamine). Zusätzlich können Kräuter, die entgiften und als Antioxidantien wirken (zB: Süßholzwurzel, Mariendistel, Ginko, Pfeffer, Ingwer, Rosmarin) zur Unterstützung eingesetzt werden.

Regelmäßiges Bürsten fördert die Durchblutung der Haut, kann kleine Muskelverspannungen lösen und sorgt dafür, dass sich der Talg aus den Hautdrüsen gut über das Haar verteilt. Das bringt einerseits ein glänzendes Fell (freut den Besitzer), andererseits einen guten Nässeschutz (freut das Pferd 😉 ). Auch beim Reiten der Pferde sollte auf ihre momentane Zusatzbelastung des Stoffwechsels Rücksicht genommen werden.

Tierarzt Lassee
Mag. Maria Rosenberg
Obere Hauptstraße 42
2291 Lassee

www.tierarzt-lassee.at